Website des Journalisten Johannes M. Fischer
/

Chefredakteur der Thüringer Allgemeinen.

Beweisbare Fakten und geprüfte Aussagen sind das Grundgerüst des guten Journalismus. Das Feuilleton geht darüber hinaus. Es fängt Teile der sozialen Wirklichkeit ein, die in der reinen Informationsvermittlung verloren gehen. Es zeigt die soziale Wirklichkeit in unterschiedlichen Perspektiven, verschafft Lust am Lesen, regt Gespräche an, setzt das Bewusstsein in Bewegung und fördert Erkenntnisse.   

Das Thüringer Feuilleton bezieht sich auf ein Projekt der Thüringer Allgemeinen, die es sich sei 2017 zur Aufgabe gemacht hat, an der Schnittstelle von Literatur, Reportage, Porträt und Soziologie zu experimentieren. Dabei dient das Feuilleton in der Tradition der 1920er und 1930er Jahre als Modell. 

Diese Website widmet sich aber nicht nur dem Thüringer Feuilleton, sondern verweist auch auf Texte, Bilder und Töne, die irgendwo auf dem großen Gebiet des literarischen Journalismus' verortet werden könnten.

Das Seelen-Projekt

Im Thüringer Seelen-Projekt machen es sich die Soziologin Barbara Thériault und der Journalist Johannes M. Fischer zur Aufgabe, die gegenwärtige Geistes- und Seelenverfassung breiter Schichten der Thüringer Bevölkerung zu vermessen. In einer Kooperation der Tageszeitung Thüringer Allgemeine, dem Département de sociologie und dem Centre canadien d’études allemandes et européennes (Université de Montréal) wenden sich die Autoren an ein breites Publikum. Im Mittelpunkt stehen dabei Porträts, die die porträtierte Person immer auch in einem bestimmten kulturellen Zusammenhang zeigt, sowie das Feuilleton, wie es oben skizziert wurde.

 

C'est la vie: http://bit.ly/2JaRb4U 

 

Die Soziologieprofessorin Barbara Thériault entdeckt in ihrer Serie "C'est la vie" auf ihren Spaziergängen durch Erfurt neue und verblüffende Perspektiven auf das Stadtleben. Mit viel Sinn fürs Detail wirft die Kanadierin einen kühnen Blick auf den Alltag der Erfurter Mittelschichten. Die Reihe erschien im Sommer/Herbst 2017 und kann als experimenteller Vorläufer des Seelenprojekts gelten. 

Aus der Gläsernen Redaktion: http://bit.ly/2lQqOqC

Die wöchentliche Kolumne beschreibt die Arbeit der Redaktion. Sie blickt hinter die Kulissen, beschreibt den Redaktionsalltag, macht sich Gedanken über Stilformen und diskutiert ethische Fragen.

Der weiße Stein - der Mitmach-Krimi:  http://bit.ly/2FLzaIY

 Fortsetzungsromane gehörten einst zum feste Inventar einer Regionalzeitung. Die Zeiten haben sich aber geändert. Lesegeschichten im weitesten Sinne, also auch Reportagen und Feuilletons, fielen mehr und mehr dem Faktenwahn der Neunzigerjahre zum Opfer. Inzwischen ist der Bedarf an Erzählungen wieder zurückgekommen. Der weiße Stein erschien im März 2018 in der Thüringer Allgemeinen. Er diente der Unterhaltung des Lesepublikums, bildete aber auf literarische Art und Weise auch ein Stück soziale und historische Realiltät ab.


 

LESEN - SCHAUEN - HÖREN.

Der weiße Stein. Ein Kurzkrimi aus Thüringen.

Die Schauplätze des Krimis. Eine kleine Stadtführung.







Die Kunst hinter dem weißen Stein. Ein Besuch im Atelier von Mitsch.







Am Anger - Die Talkschow für Thüringen

Religion und Geld. Mit Bodo Ramelow (Linke), Ministerpräsident von Thüringen, und Antje Tillmann, finanzpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Bundestag. 15. März 2017






Wie viel Glaube steckt heute noch in Weihnachten? Zu diesem Thema diskutieren Dr. Ulrich Neymeyer, Bischof von Erfurt, und Ulf Annel, Kabarettist unter anderem in der Arche.






Erklärwochen 

Im Herbst 2017 ruft die Thüringer Allgemeine die Erklärwochen aus. Acht opulente Grafiken erläutern, wie ein Gesetz im Landtag entsteht, was es mit dem Kultmoped Schwalbe auf sich hat, was Luther für Thüringen bedeutet, wie es um das größte Gewerbegebiet Thüringens bestellt ist, wie die Aufklärung der Stasi-Vergangenheit verläuft, was es mit der Thüringer Sehnsucht nach Bratwürsten und Klößen auf sich hat, wie der durchschnnttliche Erfurter gestrickt ist und wie ein Medienhaus funktioniert. Dazu gibt es auf kleine Filme.  http://bit.ly/2L1qhKd

Alles über die Bratwurst.






Alles über Thüringer Klöße. 






Alles über die Stadt Erfurt und den typischen Erfurter. 






Alles zum Kultumoped der Thüringer, die Schwalbe. 













Die wichtigsten regionalen und lokalen Informationen und Hintergründe des Tages aus Thüringen lesen Sie hier: 


 Zeichnung: Mitsch, Erfurt

 

Datenschutzerklärung 

Impressum/Datenschutz/Disclaimer